Geschichte

Gründungsjahr: 1994 (30.03.94)

Hallo Handballfreunde,
wir, die Handballer des TuS Holthusen, sind eine kleine Abteilung mit aktuell einer Herrenmannschaft. Nach „turbulenten“ Jahren mit jeweils drei Auf- und Abstiegen hat man mittlerweile in der Regionsoberliga Ems Jade die ideale sportliche Heimat gefunden. Nach zwei dritten Plätzen landete man in der abgelaufenen Spielzeit auf dem fünften Rang. Vorrangiges Ziel ist es, auch zukünftig soliden und ehrlichen Handball zu zeigen, um diesen herrlichen Sport im Landkreis Leer im Fokus zu halten und idealerweise für den Sport derartiges Interesse zu wecken, damit die negative Tendenz in Puncto Mannschaftsmeldungen (vor allem im Jugendbereich) abnimmt bzw. zumindest verlangsamt oder – auch wenn das Wunschdenken ist – komplett umgekehrt wird.

Nach dem corona-bedingten Saisonabbruch der Spielzeit 2019/2020 und dem Abschneiden auf dem 5. Tabellenplatz ist die Zielsetzung für die Saison 2020/2021 in der Regionsoberliga Ems Jade deutlich bescheidener. In der mit zehn Mannschaften besetzten höchsten Spielklasse der Handballregion will das Team um Coach Johann Janssen von Spiel zu Spiel schauen und ist dabei froh über jedes Erfolgserlebnis. Dass man derart kleine Brötchen backt, hat vor allem personelle Gründe, denn vom letztjährigen 20-Mann-Kader stehen momentan lediglich 13 Spieler dauerhaft zur Verfügung. Bei den restlichen Akteuren machen berufliche Fortbildungen, Langzeitverletzungen oder sonstige Gründe einen Einsatz nicht möglich. Da sich unter den verbliebenen Spieler noch etliche Schichtarbeiter tummeln, hofft man in erster Linie, an den Spieltagen ausreichend Personal aufbieten zu können und so selten wie möglich Trainingseinheiten ausfallen lassen zu müssen. Wirklich gegner-bezogene Vorbereitung oder das Einstudieren von neuen Spielzügen ist so allerdings nicht umsetzbar. Da nach der kommenden Saison durch die Abschaffung der Landesklassen ohnehin große Veränderungen hinsichtlich der Ligenzusammensetzungen folgen werden, wollen die Rheiderländer einfach nur eine zufriedenstellende Saison abliefern, in der man keine weiteren verletzungsbedingten Ausfälle verkraften muss und sich nach jedem Spiel sagen können will, dass man alles für einen Erfolg gegeben hat. Gelingt das, wird man im Normalfall auch die ein oder andere Mannschaft in der Tabelle hinter sich lassen können.

Zu den Meisterschaftsfavoriten zählen die Blau-Weißen allen voran die HG Jever/Schortens III (letzte Saison als „HG Jever/Schortens II“ ungeschlagener Meister unserer Liga und nun nur unter anderem Namen, aber mit gleicher Besetzung unterwegs). Dazu gesellt sich die HSG Emden, die bei einem Blick auf das Personal – vor allem im Rückraum – auch nicht in diese Liga gehört. Auch der Wilhelmshavener HV III wird sicherlich wieder, wie jedes Jahr, unter den ersten drei Mannschaften landen (können). In welcher Form weitere Teams für Überraschungen sorgen können, bleibt abzuwarten, da personelle Veränderungen nicht bekannt sind.

Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn auch Du uns bei unseren Spielen unterstützen würdest oder vielleicht ja auch Lust hast, einfach mal beim Training hereinzuschnuppern.


Sportlicher Verlauf der I. Herren seit 1994:

1994/1995   380:223   28:0     1. Platz (Aufsteiger in die 2. Kreisliga)
1995/1996   508:387   39:5     1. Platz (Aufsteiger in die 1. Kreisliga)
1996/1997   384:374   22:18   5. Platz
1997/1998   332:488   5:29     9. Platz (Abstieg)
1998/1999   kein Herrenteam mangels Spieler
1999/2000   310:271   14:10    (Neubeginn in der Kreisklasse Süd)
2000/2001   452:408   20:16    6. Platz
2001/2002   274:280   11:17    4. Platz
2002/2003   325:361   12:20    8. Platz
2003/2004   309:265   15:9      4. Platz
2004/2005   428:324   20:10    3. Platz
2005/2006   392:487   12:24    7. Platz (neugegründete Kreisliga)
2006/2007   385:457   11:25    9. Platz (Abstieg in die Kreisklasse)
2007/2008   434:257   28:0      1. Platz (Aufstieg in die Regionsliga)
2008/2009   358:358   14:14    5. Platz
2009/2010   437:432   19:17    6. Platz
2010/2011   401:337   22:10    2. Platz (Aufstieg in die Weser-Ems-Liga)
2011/2012   470:550   9:31     11. Platz
2012/2013   586:626   15:33   11. Platz
2013/2014   668:762   14:38   11. Platz  (Abstieg in die ROL)
2014/2015   631:450   34:6      2. Platz  (Aufstieg in die WEL)
2015/2016   579:878   5:47     14. Platz (Abstieg in die ROL)
2016/2017   471:422   20:12    3. Platz

2017/2018   501:447   27:9      3. Platz

2018/2019   428:407   15:17    5. Platz

2019/2020   287:300   12:12    5. Platz (Abbruch der Saison aufgrund Corona-Krise)