Vorbericht – 3. Spieltag

Vorbericht

Regionsoberliga Ems Jade – Saison 2017/2018 – 3. Spieltag

 

TuS Holthusen vs. HSG Friedeburg/Burhafe

 

Samstag, 16.09.2017 Anwurf: 17:00 Uhr

Spielort: Oberschule Weener (Floorenstraße, 26826 Weener)

Schiedsrichter: Fritz Fokken & Ilse-Marie Fokken

Ausfälle: Dr. Jan Winterboer, Max Hartung, Robert Rodieck, Thomas Pawlik, Nico Havrilla

Bilanz (seit der Saison 2010/2011)3 Siege – 0 Unentschieden – 1 Niederlage

 

Ein halbes Jahr lang mussten sie warten, am kommenden Samstag ist es nun endlich wieder soweit und die Vorfreude dementsprechend riesengroß. Die Rede ist von einem Heimspiel, denn der letzte Auftritt der Herrenhandballer des TuS Holthusen in der heimischen Oberschul-Halle liegt mittlerweile mehr als sechs Monate zurück. Viel zu lange, wenn es nach dem Geschmack der Blau-Weißen geht. Denn wie sehr die lautstarke Kulisse bei diesen Begegnungen die Mannschaft um Trainer Johann Janssen zu Höchstleistungen antreiben kann, hat man in der vergangenen Saison eindrucksvoll untermauern können. In den letzten sechs Heimspielen feierte man ausnahmslos (und teilweise auch mehr als deutlich) Siege und durfte vor allem aufgrund der Heimstärke den dritten Platz bejubeln. Nach dem verheißungsvollen Start am vergangenen Wochenende erwartet man nun mit der HSG Friedeburg/Burhafe einen Gegner, mit dem man sicherlich noch eine Rechnung offen hat. Schließlich brachte die HSG dem TuS im Rückspiel der letzten Spielzeit eine schmerzhafte (allerdings auch verdiente) Niederlage bei. Somit sollten die Holthuser mehr als gewarnt sein und mit der höchsten Konzentration an diese schwierige Aufgabe herangehen. Dabei sehen die personellen Voraussetzungen sehr gut aus für die Hausherren. 16 Spieler werden Janssen aller Voraussicht nach zur Verfügung stehen, sodass für jegliche taktische Formationen die entsprechenden Mittel vorhanden sind. Um den Saisonstart wirklich als gelungen bezeichnen zu können, muss natürlich ein doppelter Punktgewinn erreicht werden. Dafür sind jedoch eine konzentrierte Vorstellung über die gesamte Spielzeit, die Reduzierung der zu vielen vermeidbaren Fehler sowie eine bessere Chancenverwertung zwingend notwendig. Geleitet wird die Partie, die wie gewohnt um 17:00 Uhr angeworfen wird, von den Unparteiischen Fokken/Fokken (SV Concordia Ihrhove).